"Mit Mitarbeiterengagement zu einer erfolgreichen Software-Einführung" Melden Sie sich jetzt kostenfrei zu unserem Webinar am 14.03.24 an

Welche Optimierungziele können für die Tourenplanung definiert werden?

Bei der Tourenoptimierung können verschiedene Kriterien berücksichtigt werden, um die Effizienz und Kosten von Routen zu verbessern. Hier sind einige der gängigsten Kriterien.

Zeitfenster

Abholungen und Zustellungen müssen in der Regel innerhalb bestimmter Zeitfenster erfolgen. Die Optimierung kann darauf abzielen, diese Anforderungen zu erfüllen und die pünktliche Ankunft an den jeweiligen Standorten sicherzustellen.

Entfernung

Ein Kriterium für die Tourenoptimierung kann es sein, die Gesamtdistanz der Tour zu minimieren, um Kraftstoffkosten zu reduzieren und die Fahrzeit zu verkürzen.

Kapazitätsbeschränkungen

Kapazitätsbeschränkungen: Alle Verteil-/Abholfahrzeuge verfügen über eine bestimmte Kapazität (bspw. Nutzlast, Ladefläche bzw. -raum). Eine Tourenoptimierung kann darauf abzielen, diese Kapazitäten zu berücksichtigen und möglichst effizient zu nutzen.

Prioritäten

Es können bestimmte Prioritäten festgelegt werden, beispielsweise wenn für Sendungen gewisse Premiumservices wie “Zustellung bis 08:00 Uhr” gebucht wurden, deren Nichteinhaltung zu etwaigen Strafzahlungen für den Spediteur führen. Die Optimierung kann dann sicherstellen, dass diese Aufträge entsprechend eingeplant werden, sodass Strafen vermieden und eine hohe Qualität gewährleistet werden kann.

Verkehrsbedingungen

Die Tourenoptimierung kann auch die aktuellen Verkehrsbedingungen berücksichtigen, um Staus oder andere Verzögerungen zu vermeiden und die schnellste Route zu planen.

Kosten

Neben den Kraftstoffkosten können auch andere Kostenfaktoren wie Mautgebühren, Straßenbenutzungsgebühren oder Personalkosten in die Optimierung einbezogen werden. Des Weiteren können durch eine effizientere Planung langfristig ein oder mehrere Fahrzeuge eingespart werden, was zu weiteren Kosteneinsparungen führt.

Umweltauswirkungen

Neben der Kostensenkung kann auch eine Minimierung des Umwelteinflusses ein wichtiges Kriterium bei der Tourenoptimierung sein. Beispielsweise wird dies durch weniger gefahrene Kilometer oder durch den Einsatz von weniger Fahrzeugen auf Grund einer effizienteren Planung.

Diese Kriterien können je nach Anwendungsbereich und spezifischen Anforderungen variieren. In der Praxis werden oft mehrere Kriterien kombiniert, um eine umfassende Tourenoptimierung zu erreichen.


Sie möchten mehr erfahren?